12.06.2021

Rarität: Exklusive Zastlertal-Aussicht!

Wenn man gerade bestrebt ist, die Fotoausrüstung über den Gebrauchtmarkt zu vervollständigen, kann man sich gelegentlich darüber amüsieren, wie manche Leute versuchen, irgendwelchen alten Schrott teuer zu verkaufen, indem sie ihn als "Rarität" deklarieren. Ist mir gerade so eingefallen beim Bearbeiten der Bilder von den Aussichten über dem Zastlertal.

Denn diese sind echte Raritäten. Es gibt am Nordosthang dieses Tales mehrere unmarkierte Pfade, die auf vielen Wanderkarten gar nicht eingezeichnet sind. Dank OpenSteetMaps, wo ortskundige Wanderer den Oberen und Unteren Jägerpfad eingetragen haben, bin ich auf die Aussichtspunkte aufmerksam geworden, die an diesen selten begangenen Trampelpfaden liegen. Seit einer Wanderung letztes Jahr im September bin ich absolut fasziniert von diesem Gebiet. Noch wilder, abgelegener und alpiner bekommt man es im Südschwarzwald nirgends. Für Schwarzwaldverhältnisse rekordverdächtig sind auch die zurückzulegenden Höhenmeter vom bzw. zum nächsten Parkplatz und die Entfernung zum nächsten Halt des öffentlichen Nahverkehrs. Das alles zusammen bedeutet, dass man einen ziemlich langen und anstrengenden Weg zurücklegen muss, um dort hin- und wieder wegzukommen, wodurch Fotos zu den Tagesrandzeiten eine gewisse Herausforderung darstellen.

Ich habe mich für die Variante entschieden, das Fahrrad (Mountainbike mit Straßenausstattung und Korb für den Fotorucksack) zu nehmen und von Hinterzarten über den Hinterwaldkopf und das Roteck dieses abgelegene Gebiet anzusteuern. Der Pfad vom Roteck hinunter ins Zastlertal mag für ambitionierte Mountainbiker eine willkommene Herausforderung sein, für mich war er vor allem anstrengend, weil über weite Strecken nicht befahrbar. Dabei handelt es sich immerhin noch um einen markierten Wanderweg, so dass man von dieser Aussicht in Richtung Freiburg, die am Weg liegt, vereinzelt Bilder im Netz finden kann.

Blick Richtung Freiburg am Roteck

Von den Aussichten an den Jägerpfaden habe ich allerdings kein einziges Foto gefunden - abgesehen von meinen eigenen von der letzten Wanderung. Damit gehen diese Bilder der Aussicht von einem Felsen abseits des Oberen Jägerpfades als echte Raritäten durch.

Hinteres Zastlertal

Hinteres Zastlertal

Der markierte Pfad überquert etwas weiter unten einen Forstweg, der dort endet. Ein Zeichen der Zivilisation in den wilden, felsigen Hängen ‐ und die Erlösung für den abgekämpften Landschaftsfotografen, der sein Fahrrad durch das unwegsame Gelände bewegen musste. Von dieser Stelle aus erreicht man eine weitere Felsaussicht. Ja, der Standort des letzten Bildes ist tatsächlich so ausgesetzt, wie er aussieht.

Hinteres Zastlertal

Hinteres Zastlertal


Schreibe einen Kommentar


Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archiv nach Monaten

Kategorien

Abonnieren

© 2021 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitteralfoco