29.05.2021

Frühlingsabendliche Gauchachschlucht

Mein letzter Besuch in diesem Teil der Gauchachschlucht (nahe der Abzweigung in die Engeschlucht) ist schon lange her. Und damals war Anfang April und der Wald noch kahl. Aber die kleinen Fallstufen der Gauchach sind mir in positiver Erinnerung geblieben.

Diesmal bin ich dort durch einen grünen Wald spaziert. Allerdings hat dieser im vergangenen Winter beträchtliche Schäden davongetragen. Es hat bis lange in den Frühling hinein gedauert, bis die Wanderwege in der Wutachschlucht und ihren Seitentälern von den vielen umgestürzten Bäumen und herabgefallenen Ästen befreit waren. Jetzt sind die Schluchten alle wieder begehbar, aber schwieriger zu fotografieren als in vergangenen Jahren, weil man fast überall kreuz und quer herumliegendes Holz im Bild hat, was einen ordentlichen Bildaufbau sehr schwierig gestaltet.

Noch dazu war ich diesmal bei trockenem Wetter unterwegs und habe anschließend beim Sichten der Bilder festgestellt, wie viel besser diese wirken könnten, wenn der Himmel bedeckt und der Wald nass wäre. Die meisten der Aufnahmen sind nicht vorzeigbar, aber zumindest eine möchte ich trotzdem zeigen, weil sie den landschaftlichen Charakter der Gauchachschlucht (einschließlich quer liegender Bäume) ganz gut einfängt. Demnächst bei besseren Verhältnissen mehr davon.

In der Gauchachschlucht


Schreibe einen Kommentar


Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archiv nach Monaten

Kategorien

Abonnieren

© 2021 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitteralfoco