27.11.2022

WTF! Mist! Aargh ... Na gut, geht doch.

Heute möchte ich euch mal an der Entstehungsgeschichte zu den Bildern teilhaben lassen. Wir Landschaftsfotografen teilen ja gerne unsere schönen Bilder, aber kaum jemand ahnt, wie viel Ärger man dabei manchmal hat ...

6:30 Uhr, Hinterzarten
Ist der Hochnebel über dem Rheintal noch da? Mal Blauen-Webcam checken. Hm. Er scheint sich aufzulösen unter der Wolkendecke, die von Westen reinzieht. Ich versuche besser was anderes. Die Wolkendecke wird bestimmt schön rot, wenn darunter im Osten die Sonne aufgeht. Ich fahre zum Schluchsee.

6:40 Uhr, Hinterzarten
Was ist das denn für eine Hardcore-Eisschicht? Keine Chance mit dem Eiskratzer. Dann halt doch lauwarmes Wasser drüber kippen. Soll man nicht machen, ich weiß. Aber geht jetzt nicht anders. So, los geht's.

6:50 Uhr, Titisee
Ein Lkw am Sonntagmorgen? Was soll das? Ach so, der Milchlaster. Aber ich habe keine Zeit. Die Wolkendecke schimmert schon jetzt leicht rötlich. Hoffentlich fährt der nicht in dieselbe Richtung ... Hrmpf. War ja klar.

7:15 Uhr, Schluchsee-Aha
Warum ist hier auf einmal Nebel? Da sieht man ja so gut wie nichts vom schönen Himmel. Dann fahre ich halt weiter und versuche es bei Grafenhausen. Alpenblick geht immer. Was, der Tank ist leer? Jetzt schon? Egal, nach Grafenhausen und zurück reicht es.

7:30 Uhr, Grafenhausen
Ja, schöner Alpenblick hier. Und sogar ein bisschen Nebelmeer davor. Aber wo ist der rötliche Schimmer in den Wolken geblieben? War es das etwa schon mit den Farben? Enttäuschend. Fahre ich halt zurück zum See und versuche da was mit dem Morgenlicht zu machen.

7:40 Uhr, Tankstelle Schluchsee
Wie, jetzt werden die Wolken auf einmal doch noch rot? Na toll, hätte ich doch dort bleiben sollen. Schnell weiter, vielleicht schaffe ich es noch rechtzeitig ans Seeufer.

7:50, Schluchsee bei Aha
Wo ist mein Ufer hin? Der See ist übervoll! Warum muss man den gerade jetzt bis zum Gehtnichtmehr aufstauen? Die Bäume vor dem Strand stehen im Wasser. Keine Chance auf einen freien Blick. Mist. Jetzt wäre es doch noch schön geworden. Gehe ich halt zurück zum Auto. - Was ist das denn? Der Hang hinter dem Wald ist perfekt angestrahlt! Aber von hier aus kriege ich das nicht eingefangen. Wie viel kann man an einem einzigen Morgen falsch machen?

8:00 Uhr, Schluchsee-Aha
So, schnell noch mal ans Ufer rennen. Parkschein ab 8 Uhr erforderlich? Dafür habe ich keine Zeit!

8:05 Uhr, Schluchsee-Aha
Ich hätte es ahnen müssen. Hier steht auch der Wald im Wasser, wieder kein freier Blick auf den See. Aber von dem Bootssteg aus geht es. Darf ich den betreten? Egal, ich brauche die Bilder. Nein, da drüben ist ein Boot mit Leuten drin. Ich will keinen Ärger ... Scheiß drauf, ich fahre jetzt nicht ohne Bilder heim!

Und hier sind sie. Doch noch ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss.

Spätherbstliche Morgenstimmung am Schluchsee

Spätherbstliche Morgenstimmung am Schluchsee


Schreibe einen Kommentar

© 2023 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitterYoutubealfoco