24.06.2021

Frühnebel nach Gewitter (feat. Fuchs-Knabenkraut)

Eigentlich wollte ich mich heute nicht übermüdet an die Arbeit setzen, und da starke Bewölkung angekündigt war, hatte ich keinen Wecker gestellt. Dann hat mich ein Wadenkrampf aus dem Schlaf gerissen. Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich das mal als Glücksfall empfinden würde. Den Sonnenaufgang selbst habe ich zwar verpasst, aber der Nebel war noch da.

Frühnebel nach Sommergewitter

Frühnebel nach Sommergewitter

Frühnebel nach Sommergewitter

Auf dem Hinweg war ich in größter Eile durch den Wald gehetzt, um noch ein bisschen etwas vom Morgenlicht mitnehmen zu können. Den Rückweg konnte ich gemütlicher angehen ‐ und dabei sind mir die rosaroten Blumen am Wegrand aufgefallen. Ziemlich unscheinbar im Vergleich zu den prächtigen Lupinen, die derzeit die Schwarzwaldwiesen schmücken. Letztes Jahr wäre ich daran noch achtlos vorbeigegangen. Aber mittlerweile bin ich darauf eingestellt, bei solchen Blüten genauer hinzuschauen. Heute Morgen habe ich also ganz unverhofft ein größeres Vorkommen von Fuchs-Knabenkraut* entdeckt. Die Blütezeit beginnt gerade. Alles direkt am Waldweg und nicht in einem Naturschutzgebiet. Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich das mal als größeren Glücksfall empfinden würde als den schönen Morgennebel.

Fuchs-Knabenkraut

*Oder ist es vielleicht doch Geflecktes Knabenkraut? Wie unterscheidet man die beiden? Ich muss noch viel lernen.


Schreibe einen Kommentar


Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archiv nach Monaten

Kategorien

Abonnieren

© 2021 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitteralfoco