07.05.2021

"Wonnemonat" 2021

Eine Woche ist der Mai jetzt alt. In dieser Zeit hat er im Hochschwarzwald schon ganz locker die 100mm-Niederschlagsmarke geknackt. Ein krasser Gegensatz zum trockenen April. Nur auf eins ist in diesem Frühling Verlass: niedrige Temperaturen*. Nasse Flocken in Hinterzarten waren in den letzten Tagen mehrfach zu beobachten. Auf den Bergen gab es dabei jeweils eine frische Zuckerschicht. So war ich letzten Sonntag schon im Schnee am Feldsee und musste dort feststellen, dass ich keine Speicherkarte dabei hatte. Wie schön, wenn einem das Wetter eine zweite Chance gibt. (Bei aller Liebe zu Schnee und Kälte: das ist diesmal sogar von mir nicht ganz ohne Ironie zu verstehen.)

Zwischen dem Parkplatz Kunzenmoss und dem Feldsee, ziemlich genau in der Mitte, liegt noch ein weiterer See. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, dass der früher schon da gewesen wäre. Zumindest nicht in dieser Größe. Auf Wanderkarten ist er auch nicht eingezeichnet. Entdeckt hatte ich ihn gestern beim Spazieren. Im strömenden Regen. Ich mache das ja ganz gern. Bei dem Wetter ist das Risiko, andere Leute zu treffen, recht gering. Andere Leute bleiben bei dem Wetter in der Wohnung und finden es gemütlich, ich finde es drinnen eher bedrückend. Draußen ist es dagegen eine besondere Stimmung. Das nur nebenbei. Jedenfalls habe ich diesen See heute nochmals angesteuert. Der Regen war mittlerweile in Schnee übergegangen.

Frühlingsschnee im Seebachtal

Frühlingsschnee im Seebachtal

Und dann eben noch mal zum Feldsee. Den habe ich heute erstmals seit der Rückkehr in den Hochschwarzwald wieder umrundet. Der Rundweg zeichnete sich aus durch einen Wechsel von triefenden Bäumen, vom Dauerregen aufgeweichten Altschneefeldern und Bächen, die nicht wussten, wohin mit dem vielen Wasser, und deshalb den Weg als Bett missbraucht haben.

Mit dabei war ein kurzer Moment des Zweifels: Will ich wirklich von Micro Four Thirds auf Vollformat umsteigen? Die Schärfentiefe bei 7,5mm ist schon praktisch. Aber trotzdem: Nächste Woche wird, wenn es klappt wie erhofft, eine Pentax K-1 hier einziehen. Für das nächste Bild dieser Art brauche ich dann vielleicht Fokus-Stacking, aber das ist es mir wert.

Neuschnee über dem Feldsee

*) Übermorgen soll ja im Tiefland die 30-Grad-Marke fallen. Gefolgt vom nächsten Temperatursturz mit Starkregenpotential. Immerhin, Wetter gibt es reichlich ...


Schreibe einen Kommentar


Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archiv nach Monaten

Kategorien

Abonnieren

© 2021 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitteralfoco